Wissenswertes über Geschichte und Gegenwart

Tradition und Moderne seit über 60 Jahren

Im August des Jahres 1958 gründete der Fleischermeister Fritz Mensing aus Hadmersleben und der Fleischermeister Otto Lampe aus Groß Germersleben die PGH "Börde" Hadmersleben mit Sitz im Breiten Weg in Hadmersleben.

 

Die gute Qualität, der überzeugende Geschmack und die stetige Frische der Waren ließen den Umsatz und die Zahl der Beschäftigten schnell wachsen. Die PGH "Börde" wurde zu einem bedeutenden Faktor der Versorgung der Bevölkerung, nicht nur für den Altkreis Wanzleben.

 

Im Jahre 1982 wurde ein völlig neu erbauter Betrieb in der Heerstraße in Hadmersleben bezogen. Moderne Anlagen und qualifizierte Mitarbeiter waren der Garant für eine erfolgreiche Weiterentwicklung der "schmackhaften Wurst vom Lande".

 

Nach der Wiedervereinigung Deutschlands wurde die PGH im Oktober 1990 erfolgreich in die Bördefleischwaren GmbH Hadmersleben umgewandelt. Mit dem nun einsetzenden Wettbewerb wurde das Überleben immer schwerer. Aber der Tradition folgend, wurde immer wieder die typische "Wurst vom Lande" mit handwerklichem Geschick, frisch in bester Qualität und besonderem Geschmack hergestellt und erfolgreich in unseren Filialen verkauft.

 

Heute verkaufen unsere 16 Fleischerfachgeschäfte im Bördekreis, Salzlandkreis, im Harzkreis sowie in der Landeshauptstadt Magdeburg und 3 Verkaufsmobile die schmackhaften Fleisch- und Wurstwaren. Voraussetzung dafür war die EU-Zertifizierung, die nach der amtlichen Überprüfung am 17.09.2009 mit der EU-Zulassungsnummer ST 00116 bestätigt wurde.

 

Damit wir nachhaltig und umweltbewusst produzieren können, arbeiten wir seit 2015 mit unserem eigenen Blockheizkraftwerk. Der dadurch gewonnene Strom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist und die entstandene Abwärme für betriebsinterne Erhitzungsprozesse genutzt.

 

Um unseren Kunden stets eine gleichbleibend hohe Fleischqualität und hochwertige Wurstwaren zu garantieren, liegt unser Fokus auf einer Rohstoffbeschaffung vorwiegend aus der Region.

Die Schlachthöfe, von denen wir unser Fleisch beziehen, sind mit dem QS-Prüfzeichen zertifiziert. Hierbei liegt das Augenmerk auf eine engmaschige Überwachung der Tierbestände durch die Tierärzte, eine sichere und stressfreie Verladung der Tiere mit ausreichend Platz und Frischluft sowie eine tierschutzgerechte und hygienische Schlachtung.

Zusätzlich nehmen unserer Schlachthöfe an der Initiative „Tierwohl“ teil. Hierbei gehen 6 Cent pro verkauftes Kilo Fleisch direkt an die Landwirte zur stetigen Verbesserung der Haltungsbedingungen, für mehr Beschäftigungsmöglichkeiten der Tiere sowie des Tierwohls. Mehr Informationen finden Sie dazu unter: www.initiative-tierwohl.de

 

Unsere Kunden lieben unser breites Sortiment von traditionellen Hausmacher Produkten bis hin zu modernen Neuschöpfungen mit speziellen Geschmackserlebnissen wie Whisky oder Koriander. Lassen auch Sie sich begeistern und besuchen Sie unseren Onlineshop!